Wer wir sind

Ragna Riensberg
Linnea Riensberg
Anke Schmitz
Franziska Dusch
Hanna Voß
Christopher Vila
Portrait_Wibke_sw-1
Moritz von Rappard © Stiftung Genshagen

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert sind, nehmen Sie einfach Kontakt zu der Person auf, von der Sie den Eindruck haben, dass Sie inhaltlich am nächsten an Ihrem Thema dran ist. In einem Erstgespräch zeigt sich dann, ob die angesprochene Person zur Anfrage passt und den Auftrag übernehmen kann. Im Folgenden würde sie dann eine zweite Person aus dem Gesamtteam vorschlagen, mit der sie den Auftrag übernehmen könnte.

Franziska Dusch

Franziska Dusch
(Magdeburg)

B.A. Cultural Engineering und M.A. Angewandte Medien- und Kulturwissenschaften, arbeitet seit über 15 Jahren im Bereich Kultur und Bildung. Als selbstständige Beraterin, Trainerin und Moderatorin entwickelt sie Formate in denen Menschen sich begegnen und voneinander lernen, sowohl offline als auch online. Sie schätzt die intensive Arbeit mit Kleingruppen aber auch die Dynamik großer Gruppen. Die Themen Zukunftslernen, neue Lernmethoden und urbanes Lernen liegen ihr besonders am Herzen. Als Mitglied und ehemalige Vorstandsvorsitzende des internationalen Cultural Innovators Network (http://www.culturalinnovators.org/), hat sie viele eigene Erfahrungen im Bereich Interkulturelles Lernen gemacht. Ansonsten ist Franziska gerne im Grünen unterwegs und spielt Tischtennis mit mindestens 8 Personen gleichzeitig.

Mehr Informationen: www.franziskadusch.de

Kontakt aufnehmen:
franziska.dusch@hands-on.group

Linnea Riensberg

Linnea Riensberg
(Berlin)

arbeitet seit 2016 als systemische Organisationsberaterin, Coach und Moderatorin in
Berlin. Sie unterstützt politische Organisationen, NGOs und Unternehmen in Veränderungs- situationen und berät Teams bei der Entwicklung einer gemeinsamen Vision. Zudem moderiert und konzipiert sie Großgruppenveranstaltungen, Konferenzen und Panels.
Vor ihrer Selbständigkeit hat sie als Geschäftsführerin von Publixphere e.V. nach neuen Wegen gesucht politische Diskussionen für junge Menschen online und offline attraktiv
zu gestalten und sich als Mitarbeiterin eines italienischen Abgeordneten im Europäischen Parlament sowie beim Digitale Gesellschaft e.V. für Menschenrechte im Internet eingesetzt. Linnea hat Journalistik, Kommunikationswissenschaften und Philosophie studiert.

Kontakt aufnehmen:
linnea@riensberg.eu

Ragna Riensberg

Ragna Riensberg
(Neustadt i.H.)

Rollen: von Urenkeltochter bis Urgroßmutter – Lehrerin – Kommunalpolitikerin – Ehrenamtsgestalterin in Schule, Vereinen und Projekten – Moderatorin –
beamtete Geschäftsführerin – Systemikerin – Prozesssupervisorin – Pensionärin…. Kompetenzen: Studienrätin – Kommunalpolitikerin in Hamburg-Bergedorf – ehrenamtliche Projektleitung des Frauennachtautos mit 23 ABM-Mitarbeiterinnen – langjährige Elternratsvorsitzende – Entwicklerin und Gestalterin der NaSchEi-Agentur als deren Geschäftsführerin – NLP-Practiotionerin – Organisationsentwicklerin – Demokratiepädagin FU und manchmal alters“nase“weise….

Kontakt aufnehmen:
ragna.riensberg@hands-on.group

Anke Schmitz

Anke Schmitz
(Köln)

Überzeugte Konstruktivistin und Systemikerin. Über ein Studium der Geisteswissenschaft zum Theater. Autorin für ein Trashformat im TV. Seit 2001 Logopädin im Frühförderzentrum Köln, Expertin für Sprache und Kommunikation. Weiterbildungen als Spieltherapeutin und Systemische Beraterin (DGSF). Obendrauf ein Studium der Supervision MA (DGSv). Onlineberaterin (Mitglied DGOB). Seit 2008 freiberuflich unterwegs. Buchaufstellungen sind das Kerngeschäft meiner Autorenberatung. Visualisierung, Sprache, systemisches und prozessorientiertes Arbeiten bilden die Grundlagen meiner Tätigkeiten als Coach, Supervisorin und freier Dozentin.

Mehr Informationen:
www.schmitz-supervision-koeln.de und  www.schmitz-autorenberatung.de

Kontakt aufnehmen:
anke.schmitz@hands-on.group

Hanna Voß

Hanna Voß
(Berlin)

Kompetenzen: Prozesskonzeption und -begleitung mit viel Empathie und Know-How, um persönliche, organisationale und/oder gesellschaftliche Herausforderungen in die sprichwörtlichen Chancen zu verkehren. Kontextabhängige Passung von Arbeitsweise und Methoden an die Bedarfe der jeweiligen Situation.

Methoden: Design Thinking/Human-Centered Design, Achtsamkeit und Selbstführung.

Berufliche Rollen bisher: Trainerin, Beraterin, Coach (hauptsächlich in den Bereichen Bildung, Kultur und Gesundheit); Geschäftsleitung im Bildungsbereich; Gründerin eines gemeinnützigen Vereins.

Akademischer Hintergrund: Sozial- und Kulturanthropologie, soziales Unternehmertum und Wirtschaftspsychologie. Achtsamkeitslehrerin und zertifizierte MBSR-Trainerin nach Jon Kabat-Zinn.

Kontakt aufnehmen:
mail@hannavoss.de

Moritz von Rappard © Stiftung Genshagen

Moritz von Rappard
(Berlin)

Nach einem Studium der Theaterwissenschaft, vielfältigsten Projekten als Konzeptioner, Kurator, Regisseur und Dramaturg und einer Zusatzqualifikation als Moderator und Mediator hat er sich in den letzten Jahren intensiv mit Diversitätsentwicklung, Öffnung und Teilhabe in Kulturinstitutionen beschäftigt. So entstand im Rahmen des von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) initiierten Kompetenzverbunds KIWit nicht nur die bundesweite Reihe „Diversität in Arbeit“, sondern auch die g3 -Methode für ein besseres Arbeiten in heterogenen Gruppen ohne professionelle Moderation, die als konkreter Schritt zu einem zukunftstauglichen demokratischen Miteinander verstanden werden möchte.

Portrait_Wibke_sw-1

Wibke Behrens M.A.
(Berlin)

Als zertifizierte systemische Coachin (Systemische Gesellschaft), tummle ich mich mit Vergnügen im Bereich Politik-Beratung, strategischem Wissenstransfer und der Professionalisierung in Initiativen, kollektiven Strukturen und ehrenamtlichen Vorständen. Zusätzlich verantworte ich im mitgliederstärksten Kunstverein Berlins die Programmplanung und bin Co-Geschäftsführerin und Gründungsmitglied des Instituts for Cultural Governance. Durch diverse internationale Lehraufträge im Kulturmanagement, vielfältige Stiftungsarbeit und Ehrenämter in der Kulturpolitik, ist mein Netzwerk Teil eines facettenreiches Erfahrungsspeicher, aus dem ich meine Energie schöpfe.

Kontakt aufnehmen:
wibkebehrens@berlin.de

Christopher Vila

Christopher Vila
(Egling a. d. Paar)

Crossover zwischen Kultur, IT und Verwaltung – Ehrenamtsgestalter, Projekt- und Prozessmanager. Nach einem Studium der informationsorientierten Betriebswirtschaftslehre und der Museumspädagogik als Projekt- und Prozessmanager in der öffentlichen Verwaltung, öffentlichen Unternehmen und in der Verwaltung einer Exzellenzuniversität tätig.
Aus Leidenschaft Mitgründer bei „Agile Kultur – das Netzwerk für den Wandel in Kulturorganisationen“. Engagierter Ehrenamtsgestalter als Mitglied im Think Tank junge Kulturförderung im Dachverband der Kulturfördervereine e.V. und Vorsitzender eines Kultur- und Heimatvereins.
Seit 2020 als Digital- und Organisationsberater in verschiedenen Projekten von Institutionen, Stiftungen, Vereinen und Verwaltungen aktiv.

Kontakt aufnehmen:
office@christophervila.de